Beratungsinstitut für Rationelles Bauen
Beratungsinstitut für Rationelles Bauen
 

Checkliste für die Vorgehensweise für den KfW Förderantrag 151

Energieeffizient Sanieren  -  Kredit für KfW-Effizienzhaus - Altbausanierung

  • Bei einer Sanierung können  Zuschüsse beantragt werden, in dem man einen Energieberater zu Rate zieht, der mit Ihnen die technischen Mindestanforderungen für die Sanierung bespricht.

Wichtig hierbei ist, dass der Antrag zur Förderung vor Beginn der Maßnahme zu stellen ist!

  • Der Energieberater analysiert das Gebäude vor der Sanierung, der IST-Zustand wird aufgenommen. Ergebnis dieser Analyse ist ein Maßnahmenkatalog zur Erreichung des gewünschten Effizienzhaus-Standards (115, 85, 70, 55 oder 40).

Hierzu bitte die BAFA-Förderung zur Energieberatung beachten.

  • Nun werden Angebote bei den Handwerksfirmen eingeholt für die Maßnahmen, es erfolgt eine technische und preisliche Bewertung. Dies kann zusammen mit dem Energieberater erfolgen, denn das KfW-Programm 431 bezuschusst die Baubegleitung durch einen sachverständigen Energieberater.
  • Der Energieberater führt nun die benötigten Berechnungen aus, füllt die Formulare für den KfW-Förderantrag  aus und reicht diesen zur Bearbeitung der Hausbank ein.
  • Warten auf die Zusage der KfW-Bank (ca.3-4 Wochen, je nach Komplexität des Objektes)
  • Die Sanierung muss innerhalb 36 Monate, nachdem der Kredit zugesagt wurde, durchgeführt sein. Unterstützung hierbei kann vom Energieberater geleistet werden, in dem er die Bauabschnitte der Sanierungsmaßnahmen begleitet. Dieser  vom KfW-Programm geförderter Zuschuss gewährleistet, dass das Ergebnis auch von den Handwerkern erzielt wird, welches für ein KfW-Effizienzhaus notwendig ist.
  • Es erfolgt die Abnahme der durchgeführten Maßnahmen durch den Energieberater, seine angestellten Berechnungen wie Luftdichtigkeit und Wärmebrückenkonzepte werden überprüft.
  • Der Energieberater bestätigt die sachgerechte Verwendung des Kredites, die nötigen Dokumente werden bei der KfW-Bank eingereicht um einen Tilgungszuschuss , der zwischen 12,5% und 27,5% liegen kann, zu erhalten. Zu diesem Zeitpunkt ist eine Auf-oder Abstockung des Kreditbeitrages noch möglich. Alle Endrechnungen der Gewerke sind vom Energieberater einzusehen und im Formular Ergänzung zur Bestätigung aufzulisten.
  • Warten auf den Tilgungszuschuss der KfW.

KFW Begleitung Energieausweis Energieberatung  Baubegleitung  Blower Door Test Thermografie     EnEV-Berechnung Bauphysik

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Tel.: 0 42 88 - 927 93 27

Mobil: 0 160 - 968 666 45

info@brb-bauen.de


Kontaktformular
Inhaber Beratungsinstitut für Rationelles Bauen Ansprechpartner Herr Seidler
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Beratungsinstitut für Rationelles Bauen
Benkel 30 | 28870 Ottersberg


Anrufen

Anfahrt